Wittmannsthaler · Mineralwasser · Schwarzwald · Wasser

Glossar

Häufig gefragt / F.A.Q.

Lt. Anlage 6 ( zu &9 Abs. 3 ) der Mineral- und Tafelwasserverordnung muss ein Mineralwasser zu Eignung für die Zubereitung von Säuglingsnahrung folgende Parameter erfüllen:
- Der Gehalt an Natrium darf 20 mg/l nicht überschreiten
- Der Gehalt an Nitrat darf 10 mg/l nicht überschreiten
- Der Gehalt an Nitrit darf 0,02 mg/l nicht überschreiten
- Der Gehalt an Sulfat darf 240 mg/l nicht überschreiten
- Der Gehalt an Fluorid darf 0,7 mg/l nicht überschreiten
- Der Gehalt an Mangan darf 0,05 mg/l nicht überschreiten
- Der Gehalt an Arsen darf 0,005 mg/l nicht überschreiten
- Der Gehalt an Uran darf 0,002 mg/l nicht überschreiten
- Die Aktivitätskonzentration von Radium-226 darf den Wert von 125 mBq/l nicht überschreiten
- Die Aktivitätskonzentration von Radium-228 darf den Wert von 20 mBq/l nicht überschreiten
- Sind beide Radionnuklide enthalten, darf die Summe der Aktivitätskonzentrationen, ausgedrückt in Vonhundertteilen der zulässigen Höchstkonzentrationen, 100 nicht überschreiten

 
 
 
 
 

Wir verwenden Cookies und weitere Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Unsere Datenschutzerklärung.